Ist Käse eigentlich gesund?

Wie bei allen Lebensmitteln gilt, dass ein Genuss in Maßen vorausgesetzt ist. Käse besticht vor allem durch wertvolles Milcheiweiß. Der Anteil von Aminosäuren bestimmt den Wert des jeweiligen Nahrungseiweißes, bezogen auf seine Verwertbarkeit im Organismus. Die höchste dieser sogenannten biologischen Wertigkeit weisen nach dem Ei die Milch beziehungsweise Milchprodukte, also auch Käse, auf. Der größte Vorzug von Käse ist der beeindruckend hohe Gehalt an Kalzium. Schon zwei Scheiben XXX (30 Gramm) liefern ein Drittel der für einen Tag empfohlenen Menge. Wegen seines günstigen Einflusses auf die Knochen ist das Kalzium so wertvoll für die Vorbeugung der Osteoporose.